Textlabor #1

Doppelwort
gendern

Sophie W., Stipendiatin, kam beim Abfassen eines Studienberichts für das Magazin ihrer Stiftung nicht weiter. Sie schreibt:

„Wie kann ich zusammengesetzte Wörter wie „Expertenwissen“ und „Kultusministerkonferenz“ gendern?“

Es ging um den Satz: “Als zukünftige Lehrer*innen sollten wir über das nötige Expertenwissen verfügen.” Ich habe es dann einfach zu Expert*innenwissen gemacht. Auch kritisch: Wenn ich in einem Satz über Kultusminister*innen und kurz darauf über die Kultusministerkonferenz schreibe. Ist hier ja aber eher ein Problem in der Bezeichnung der Institution. Doof aussehen tut es natürlich trotzdem.

Das ist in der Tat kniffelig. Im Ratgeberbuch „Gendern ganz einfach“ aus dem Dudenverlag gibt es dazu eine kluge Erklärung, die wir hier nur zusammenfasst wiedergeben können: Bei festen Wortformen, deren Stamm formgleich mit dem generischen Maskulinum ist, muss unterschieden werden: Geht es um einen konkreten Sachbezug, wird meist nicht durch Anhängen einer weiblichen Form gegendert. Der Bürgersteig und das Expertenwissen bleiben so wie sie sind. Oft finden sich aber Synonyme: Der Gehsteig ersetzt den Bürgersteig, Fachwissen oder Expertise das Expertenwissen.

Bei Wörtern mit indirektem Personenbezug kann es sinnvoll sein, einen femininen Stamm zu bilden, insbesondere wenn sich das Wort konkret auf weibliche Personen bezieht: Königinnentum, Journalistinnenbund. Das „Kanzleramt“ dagegen ist ein feststehender Begriff aus der Amtssprache, obwohl dort seit anderthalb Jahrzehnten eine Kanzlerin regiert. Dasselbe gilt für Kultusministerkonferenz.

Wir würden in Ihrem Textbeispiel die Kultusminister*innen auflösen: Ministerinnen und Minister, die in ihren Bundesländern für Kultur und Bildung zuständig sind … und regelmäßig zur Kultusministerkonferenz zusammenkommen.

Wir hoffen, das hilft Ihnen weiter.
Gruß vom Team Genderleicht.

Geschlechtergerecht und gendersensibel schreiben kann schwierig sein. Im Textlabor suchen wir Lösungen für Sie.

Schreiben Sie uns!

Was liegt Ihnen auf dem Herzen? Wo wirds knifflig?

Wir veröffentlichen Ihre Frage und unsere Antwort. Selbstverständlich anonymisiert. Sie wünschen keine Veröffentlichung? Lassen Sie es uns wissen.

Veröffentlichung

Datenschutz

5 + 5 =