Textlabor #15

Probleme mit
dem Singular

„Mit einem Gendersternchen alleine ist es nicht getan“ – das ist unsere Devise bei Genderleicht. Unter anderem auch deshalb, weil das Sternchen nicht einfach mal so eingestreut werden kann, ohne dass es für den Lesefluss schwierig wird. Das beste Beispiel ist das folgende Problem, das bei der Erstellung einer Geschäftsordnung aufgetreten ist:

„Es gibt nur eine*n Vorstandsvorsitzende*n, der Stern wird explizit gewünscht! Wie gehe ich um mit den Artikeln/Personalpronomen, wenn der Text kurz gehalten und eine Doppelnennung eben nicht vorgesehen ist. (der/die oder der*die; er/sie oder er*sie).“

Das Hinzufügen eines Gendersternchens funktioniert bei Personenbezeichnungen am besten im Plural. Die dazugehörigen Artikel und Pronomen erhalten dann keine Gendersternchen. Der Lesefluss bleibt erhalten und die Verständlichkeit auch, denn das nur an wenigen Stellen erscheinende Sternchen kann mühelos mitgelesen werden.

Beispiel:
Die Direktor*innen besprechen alle Themen, die ihnen wichtig erscheinen.

Bei Wörtern im Singular müssen dagegen auch Artikel und Pronomen mit Sternchen versehen werden, so wie Sie es vorschlagen.

Die*der Direktor*in bespricht alle Themen, die ihr*ihm wichtig erscheinen.

Was für ein sprachliches Chaos, unlesbar! Das ist dann wirklich Genderunfug. Und ganz schnell schleichen sich Fehler in der Grammatik ein!

Schauen wir uns Ihre eingereichte Textpassage näher an:
„Der Vorstand ist Dienststellenleitung im Sinne des LPVG. Der Vorstand wird durch seine*n Vorsitzende*n oder durch die kaufmännische Direktor*in vertreten. […]

Der/Die Vorsitzende koordiniert alle Geschäftsbereiche des Vorstands. Er/Sie ist dafür verantwortlich, dass das Entscheidungsverfahren bei Nicht-Einstimmigkeit (§ 5 Abs. 3) zur Anwendung kommt.“

Der oder die Vorsitzende ist bereits ein Wort, das geschlechtsneutral ist. Hier sind keine weiteren Zusätze nötig. Im Singular markiert der vorgestellte Artikel das Geschlecht, im Plural fühlen sich alle Geschlechter angesprochen.

Nun gibt es beim Einsatz des Gendersternchens allerlei kreative Lösungen. Zum Beispiel diese: Wenn sie hinten ein Sternchen anhängen, betonen Sie, dass der Vorstandsvorsitz allen Geschlechtern offen steht, also nicht nur Männern und Frauen. Und klar – weiblicher und männlicher Artikel müssen auch noch dabei sein und ein Sternchen bekommen. So wollen Sie es ja auch handhaben:

der/die Vorsitzende*
oder: der*die Vorsitzende*

Schwierig wird es, wenn Sie solch eine Personenbezeichnung im Singular deklinieren müssen. Und wenn dann noch ein Adjektiv dabei steht, das ebenfalls dekliniert und gegendert werden sollte. Unser Rat: Lesen Sie sich das mal laut vor. Das geht kaum.

Beispiel:

vertreten durch die/den Vorstandsvorsitzende*n
vertreten durch den/die kaufmännische/n Direktor*in

oder

vertreten durch die*den Vorstandsvorsitzende*n
vertreten durch den*die kaufmännische*n Direktor*in

Zu bedenken ist dabei auch, dass das hinten angestellte Sternchen als Hinweis auf eine Fußnote gilt. Hier kann es zu Verwirrungen kommen.

Bevor Sie sich weiter mit solchen Konstruktionen abmühen, raten wir Ihnen, nach alternativen Begrifflichkeiten zu suchen. Lesen Sie dazu unsere Schreibtipps oder suchen Sie nach Wortalternativen im Genderwörterbuch.

Schlussendlich würden wir die eingereichte Textpassage mithilfe geschlechtsneutraler Oberbegriffe so umformulieren:

„Der Vorstand ist Dienststellenleitung im Sinne des LPVG. Der oder die Vorsitzende oder die kaufmännische Leitung vertritt den Vorstand.
Die Aufgaben im Vorstandsvorsitz sind:
– Koordination aller Geschäftsbereiche des Vorstands,
– Durchsetzung des Entscheidungsverfahrens bei Nicht-Einstimmigkeit (§5 Abs. 3).“

Alternativ:
Wer den Vorsitz innehat oder mit der kaufmännischen Leitung betraut ist, vertritt den Vorstand“.

Unser Tipp: Gehen Sie sparsam mit den Gendersternchen um und nutzen Sie Ihre sprachliche Phantasie. Sie finden eine Lösung, versprochen.

Noch Fragen? Immer wieder gern!
Ihr Team Genderleicht

 

Linktipp: Genderwörterbuch

Mitten im Sprachwandel ist beim geschlechtergerechten Schreiben und Sprechen vieles noch offen. Das Team Genderleicht recherchiert fachlichen Rat und orientiert sich bei seinen Anregungen und Empfehlungen am allgemeinen Sprachgefühl.

Textlabor-Tipps teilen

Schreiben Sie uns!

Was liegt Ihnen auf dem Herzen? Wo wirds knifflig?

Wir veröffentlichen Ihre Frage und unsere Antwort. Selbstverständlich anonymisiert. Sie wünschen keine Veröffentlichung? Lassen Sie es uns wissen.

Veröffentlichung

Datenschutz

9 + 13 =